Mach dein Leben zum Kunstwerk

Mach dein Leben zum Kunstwerk

Fünf Dinge, die uns Bilder über ein glücklicheres Leben lehren können

“When people are ready to, they change.”

- Andy Warhol 

Von den Bäumen im Park in deiner Nachbarschaft bis zu den bunten Socken, die du heute Morgen angezogen hast - wir vergessen oft, dass selbst die einfachsten Momente Kunstwerke sein können. Manchmal braucht es nur ein grosses Gemälde, um uns daran zu erinnern.

Künstler sind sehr darauf bedacht, was sie in ihre Arbeit stecken. Wenn es darum geht, ein glücklicheres Leben zu führen, können wir daraus eine Menge lernen.

Was sind also einige der Dinge, die "ein Gemälde ausmachen", und wie kann man sie nutzen, um sein eigenes Leben zu einem Kunstwerk zu machen?

FARBE

Farbe bestimmt das Feeling für das gesamte Kunstwerk. So wie ein Künstler den Ton seines Gemäldes wählt, so kannst auch du die Stimmung deines Tages bestimmen.

Neurowissenschaftler haben gezeigt, dass Farbe unsere Emotionen und Verhaltensweisen beeinflussen kann. Künstler verwenden diesen Trick oft, um uns dazu zu bringen, die Dinge aus einer neuen Perspektive zu sehen: Sie können das Glück dunkel erscheinen lassen oder die Einsamkeit warm und einladend.

Probier es aus: Wenn du das nächste Mal in einer Stresssituation bist, achte darauf, wie du dich fühlst. Wirst du ungeduldig, frustriert, wütend? Dann erkenne, dass es an dir liegt, die Stimmungslage zu bestimmen. Atme tief ein und sage dir: "Ich wähle eine andere Farbe."

  

LINIEN

In der Kunst schaffen Linien Richtung, Bewegung, Dimension. Betrachte sie als die Aktionen, die auf deine Ziele hin unternommen werden: Wenn du weißt, wie das fertige Gemälde aussehen soll, wirst du verstehen, welche Linien du zeichnen musst.

Linien verwandeln eine leere Leinwand in ein bedeutungsvolles Kunstwerk. Welche Linien hast du in deinem Leben gezeichnet?

Probiere es aus:
Visualisiere dein bestes Leben. Wie sieht es aus? Was hat dich zurückgehalten? Mach dir klar, dass du, wie ein Maler, die Kontrolle über die Schaffung des gewünschten Kunstwerks hast. Wenn du weißt, wohin du gehst, ist es einfacher, die Linien zu malen, die dich dorthin bringen.

RAUM

Was sollte mehr Platz auf einer Leinwand einnehmen, was weniger? Es liegt an dir. Doch wie im Leben werden sich diese Entscheidungen auf dein Gesamterlebnis auswirken.

Maler spielen auf unerwartete Weise mit Räumen und machen oft den Hintergrund zum Hauptthema eines Gemäldes.

Probier es aus:
Was hast du im Hintergrund liegen lassen? Psychologen sagen, dass unser Wohlbefinden von einem Gleichgewicht von fünf Dingen abhängt: unserem sozialen Umfeld, unserer beruflichen und materiellen Stabilität, unserem Körper, unserem Sinn für Ziele. Versuche diesen Monat, mehr von den Dingen zu tun, die du ignoriert hast, und beobachte, wie sich dein Gesamtbild verändert.

                                                                                                          

RHYTHMUS

Rhythmus ist Teil unseres Alltagslebens. Er bestimmt das Tempo und die Richtung der Bewegung.

In der Kunst kann uns etwas so Einfaches wie die Wiederholung einer Farbe oder einer Linie den Rhythmus des gesamten Bildes durcheinander bringen.

Der Schlüssel zu einem angenehmen Rhythmus ist die Balance zwischen starken und subtilen Elementen.

Probier es aus:
Wie war dein Rhythmus in dieser Woche: schnell, wiederholend, langsam? Wähle eine Sache aus, die deinen Rhythmus durcheinander gebracht hat. Werde kreativ, ändere die Dinge. Probier zu ändern, wann oder wie du die Dinge tust, die deinem perfekten Rhythmus im Wege stehen.


 

KONTRAST

Kontrast macht ein Gemälde aus. So wie das Leben aus verschiedenen Momenten besteht, so wird auch eine Leinwand durch den Kontrast lebendig.

Wenn man ein Gemälde aus der Nähe betrachtet, kann es wie eine einzige Farbe erscheinen. Man braucht eine Perspektive, um zu sehen, wie alle Kontraste zusammenkommen, um ein Meisterwerk zu schaffen.

Probier es aus:
Fang dich selbst, wenn du das nächste Mal traurig wirst. Schaue über das hinaus, was du in diesem Moment fühlst. Wenn du einen Schritt zurücktrittst, siehst du die Kontraste: Es gibt blauen Himmel jenseits des Graus.

  

Wir sind hier, um dich daran zu erinnern, dass dein Leben ein Kunstwerk ist. Wenn du also das nächste Mal unsere Artsocks trägst, denke über die Bedeutung von Farben und Linien, die Räume, den Rhythmus und die Kontraste in deinem eigenen Leben nach. Und vergiss nicht, dass das Leben, wie auch die Kunst, eine Perspektive braucht, um gewürdigt zu werden.

DE
DE